Die Methode Schlaffhorst -Andersen

" Am ''Anfang war der Kofler"!

 


"Meine Damen, Sie atmen falsch, "

 

1895 sagte ein HNO_Arzt Dr. Kafemann diesen Satz zu Clara Schlaffhorst und zu Hedwig Andersen.

Er legte Ihnen das Buch " The Art of Breathing" von Leo Kofler nahe , und empfahl Ihnen tägliche Atemübungen .

 

1898 gingen Hedwig Andersen Musiklehrerin ( 1866- 1957) und Clara Schlaffhorst Gesangspädagogin   (1863- 1945 ) nach Berlin.

 

Kofler war Organist und Dirigent in New York, er entwickelte den Grundgedanken einer costo- abdominalen Atmung im dreiteiligen Rhythmus einer natürlichen Einatmung, einer kunstgemässen Ausatmung , sowie einer folgenden Atempause. 

 

Auf Grund Ihrer Erfahrungen mit Kofler, Julius Hey und Ihrer Selbststudien enwickelten Sie die Methode Schlaffhorst-Andersen. 

 

1916 gründeten Sie die Rotenburger Schule für Atem und  Gesang.

Heute wird die Methode an der CJD- Schule Schlaffhorst -Andersen in Bad Nenndorf unterrichtet im Rahmen einer dreijährigen Berufsausbildung.

 

Ganzheitliche Atem,- Stimm-, Bewegungsarbeit bedeutet den Menschen in seiner Ganzheit aus Körper, Seele und Geist zu erfassen. 

Wir arbeiten daher nie nur an der Atmung, Stimme und Bewegung, sondern immer auch an der Persönlichkeit.

Im Rahmen der Arbeit kommt es zu Verhaltensänderungen, die dazu beitragen können psychische und soziale Begleit- Grundkonflikte wahrnehmen zu können , und zu lösen.